AktuellesAktuelles

Aktuelles

Dani Schwarze

"Mit Herz und Seele dabei"

Gronau. Seit dem 1. November ist Dani Schwarze neuer Leiter des DRK-Alten- und Pflegeheims Gronau. Der 34-Jährige ist in der  Einrichtung kein Unbekannter. Bereits seit 2012 ist er Leiter des Begleitenden- und Sozialen Dienstes. An erster Stelle stehen für ihn die Bedürfnisse von Bewohnern und Mitarbeitenden. „Ich bin schon mit Herz und Seele dabei“, sagt er.
Der staatlich anerkannte Erzieher hat seinen Zivildienst in einem Pflegeheim in Alfeld absolviert und anschließend dort im Begleitenden Dienst gearbeitet. Nach anderthalb Jahren erfolgte der Wechsel nach Gronau.
Im März dieses Jahres kam  DRK-Geschäftsführer Mario Eißing auf ihn zu, um ihm die Fortbildung zur Heimleitung anzubieten. „Wir legen großen Wert auf die Förderung unserer Mitarbeiter“, sagt Mario Eißing. „Uns ist es wichtig, dass sie sich weiterentwickeln können. Auch in der Pflege kann man Karriere machen.“
Nach der Fortbildung, prüfte die Heimaufsicht seine Eignung zum Heimleiter. Da er bereits mehrere Jahre im Begleitenden Dienst tätig war und dabei eng mit der ehemaligen Heimleiterin Susann Decker  zusammen gearbeitet hat, stand der Berufung  nichts im Weg. Als Heimleiter ist er  für den wirtschaftlichen Erfolg und die optimale Versorgung und Pflege der Bewohner verantwortlich. Dabei verfolgt das Alten- und Pflegeheim Gronau einen ganzheitlichen individuellen Ansatz.
„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Arbeit im Team“, sagt Dani Schwarze. „Das Haus und die Menschen hier liegen mir sehr am Herzen. Das ist ein tolles Klima hier.“ Wichtig ist ihm eine offene Kommunikation, sowohl mit den Mitarbeitern als auch den Bewohnern und Angehörigen. “Ich sehe mich als Teil des Ganzen.“
Dani Schwarze lebt mit seiner Partnerin in Röllinghausen und hat eine vierjährige Tochter.